Pfingstausfahrt Hamburg 2017

Traditionell steht bei der Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle in den Pfingstferien eine Vereinsausfahrt auf dem Programm. 2017 führte es die Jugendlichen mit ihren Betreuern hinauf in den Norden in die zweitgrößte Stadt Deutschlands, nämlich Hamburg.

Vom Bahnhof in Schwäbisch Gmünd ging es morgens, diesmal mit dem Zug, erst zum Stuttgarter Hauptbahnhof und von dort aus direkt mit dem ICE nach Hamburg. Die Zeit im Zug verflog mit allen möglichen Spielen im Nu.

Im Hotel angekommen, bezog man in aller Ruhe die Zimmer, ehe es nach dem Abendessen zum ersten Mal gemeinsam auf Tour ging. Mit der nahegelegenen S-Bahn ging es zu den Landungsbrücken in die Hafenstadt Hamburgs. Die Musikerinnen und Musiker bekamen dort die Gelegenheit, in kleineren Gruppen die Uferpromenade selbst zu erkunden.

Am nächsten Vormittag machte sich die Stadt-Jugendkapelle auf zu einer Stadtführung vom Rathaus bis in die Speicherstadt und wieder zurück. Dabei konnte von der eingefleischten Hamburger Stadtführerin viel Interessantes zur Geschichte und aktuellen Lage in Hamburg erfahren werden. Eine etwas andere Reise durch die „grauenhafte Geschichte Hamburgs“, erzählt das Hamburger Dungeon. In mehreren Live-Shows mit zahlreichen authentischen Schauspielern, erfährt man, teilweise auf gruslige, teilweise auf sehr lustige Art und Weise, mehr über die dunklen Kapitel Hamburgs, nachdem man mit dem „Fahrstuhl des Grauens“ in den Untergrund ins sogenannte Gängeviertel gebracht wird.

Nach der Stärkung beim Abendessen fuhren die Jugendlichen zum imposanten Wasserlichtkonzert in Hamburgs Stadtgarten „Planten un Blomen“. Mit Beginn der Dämmerung begann das Schauspiel zu den Märschen von „Pomp and Circumstance“ mit imposant beleuchteten Wasserfontänen, ehe der Abend auch schon vorüberging.

Den letzten ganzen Tag in Hamburg, begannen die Musikerinnen und Musiker mit einer großen Hafenrundfahrt, unter anderem durch die Speicherstadt Hamburgs. Hierbei erfuhren sie vom Kapitän vielerlei Interessantes rund um den Hafen. Danach ging es weiter zur Elbphilharmonie. Mit einer 80 Meter langen Rolltreppe konnte man auf die sogenannte Plaza gelangen, um den Ausblick auf die Innenstadt, die Elbe, die Hafen-City und den Hafen zu genießen. Ein weiteres Erlebnis war der Gang durch den bereits 1911 erbauten, alten Elbtunnel, durch den man in etwa 24 Meter Tiefe die Elbe unterqueren kann.

Das Highlight am letzten Abend war schlussendlich das Musical „Cindy Reller“ im Schmidt Theater auf der Reeperbahn. Jung und Alt hatten bei der amüsant und überspitzt dargestellten Komödie einiges zu lachen. Nach dem Ende der Veranstaltung kam sogar noch unangekündigt Udo Lindenberg auf die Bühne.

So geht nun wieder diese kurzweilige und ereignisreiche Pfingstausfahrt 2017 der Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle zu Ende. Einmal mehr hat sich unter den Jugendlichen eine tolle Gemeinschaft durch die zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten gebildet. Darum wird auch diese Reise den Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Sonntag
02.12.2018

Spielen auf dem Weihnachtsmarkt

auf dem Marktplatz in GD

------------------------------------------------------------

Sonntag
16.12.2018

Weihnachtsfeier

im Musikerheim der SJK

Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle e.V.

Eutighofer Straße 137/2

73525 Schwäbisch Gmünd

 

Telefon:  07171 / 675 77

E-Mail:    info@sjk-gd.net

 

 

Bürozeiten:   

Mittwochs 18.30 Uhr - 20.30 Uhr (außerhalb der Schulferien)