Pfingstausfahrt Brüssel 2010

In den Pfingstferien steht bei der Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle traditionell eine Konzertreise auf dem Programm. Dieses Jahr ging es zum ersten Mal in die Belgische Hauptstadt.

 

Der kleine Stadtbummel in Luxemburg kam nach zunächst ca. 5-stündiger Busfahrt wie gelegen, ehe es dann weiter ins Jugendhotel nach Brüssel ging.

Die Jugendlichen konnten sich schnell im „Sleep Well Youth Hostel“ einleben. Nach einem kleinen Stadtrundgang am Abend war der erste Tag dann auch schon vorüber.

Nach einer Stärkung beim Frühstück konnten die Musikerinnen und Musiker in der Einkaufsstraße nahe dem Jugendhotel fleißig einkaufen gehen, ehe es am Mittag zum Europaparlament ging.

Die Jugendlichen konnten sehr anschaulich das Geschehen im Europaparlament, sowie dessen Aufgabe in der sehr kurzweiligen Führung erfahren.

Anschließend waren die Musikerinnen und Musiker in der Landesvertretung von Baden-Württemberg eingeladen. Die kleine Stärkung bei Kaffee und Kuchen kam dabei bei dem sehr warmen Wetter wie gerufen, denn danach stand auch schon das erste Konzert der diesjährigen Pfingstreise auf dem Programm. Vor über 100 geladenen Gästen schaffte es die Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle wieder einmal den Namen der Stadt Schwäbisch Gmünd würdig im Ausland zu vertreten und die Zuhörer zu begeistern.

 Bei einer sehr abwechslungsreichen Stadtrundfahrt konnten die Musikerinnen und Musiker die Entstehungsgeschichte Brüssels und die heutige Funktion näher kennen lernen.

Zum Platzkonzert ging es dann zum Wahrzeichen der Weltausstellung 1958 in Brüssel, zum Atomium. Auch dort schafften es die Musikerinnen und Musiker, das Publikum musikalisch zu begeistern und die Kugeln in Schwingung zu versetzen.

 Natürlich durfte auch die Besichtigung der 6 begehbaren Kugeln des Atomiums nicht fehlen, in dem übrigens bis heute der schnellste Aufzug Belgiens unterwegs ist.

Was wäre Belgien ohne Schokolade? So ging es am darauf folgenden Tag zur „Chocolaterie Duval“. Die Jugendlichen konnten selbst ausprobieren, wie es ist, beispielsweise Pralinen zu füllen und durften diese natürlich auch probieren.

Ein sehr schönes Ausflugsziel war die Stadt Brügge. Die Führung durch die Altstadt war sehr beeindruckend und interessant. Der mittelalterliche Stadtkern ist mittlerweile Weltkulturerbe und besticht vor allem durch den sehr guten Zustand der Altstadt, welche bis heute original erhalten ist.

Wieder in Brüssel angekommen, wurde noch ein kleiner Abendspaziergang zum eigentlichen Wahrzeichen Brüssels, dem Manneken Pis gemacht.

Zum krönenden Abschluss der Konzertreise stand am nächsten Morgen das Musikinstrumentenmuseum in Brüssel auf dem Programm. Die Jugendlichen bewunderten die auf vier Stockwerken, über 1000 ausgestellten Musikinstrumente aus aller Welt. Teilweise reichen die ausgestellten Instrumente bis ins 16. Jahrhundert zurück, wie eines der Prunkstücke des Museums, eine Viola da Gamba. Schöne Hörbeispiele brachten den Musikerinnen und Musikern den Klang der einzelnen Musikinstrumente näher.

So ging nun auch die diesjährige Pfingstausfahrt wieder zu Ende. Die Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle hat die Stadt Schwäbisch Gmünd wieder einmal würdig vertreten und die Jugendlichen hatten auch sichtlich ihren Spaß an der Ausfahrt.

Freitag
06.07.2018

Spiel-Spaß-Grillen

auf dem Kolpinghaus

bei Bargau

----------------------------------------------------

Samstag
22.09.2018

Altpapiersammlung

in der Weststadt in GD

Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle e.V.

Eutighofer Straße 137/2

73525 Schwäbisch Gmünd

 

Telefon:  07171 / 675 77

E-Mail:    info@sjk-gd.net

 

 

Bürozeiten:   

Mittwochs 18.30 Uhr - 20.30 Uhr (außerhalb der Schulferien)